Referenzen

iF online exhibition

Mit der Ausrichtung der design awards gibt das die iF International Forum Design GmbH jedes Jahr wichtige Impulse – für Design-Schaffende, aber auch für die interessierte Öffentlichkeit. Die iF design awards  zählen national und international zu den bekanntesten und renommiertesten Designauszeichnungen. Jährlich mehr als 5.000 Wettbewerbsbeiträge aus knapp 50 Ländern bestätigen dies eindrucksvoll.

Eine virtuelle Ausstellung für ausgezeichnetes Design

Doch wie kann es gelingen, prämiertes Design auch virtuell erlebbar zu machen? Mit dieser Aufgabenstellung wandten sich die Designexperten an ihren langjährigen Entwicklungs-Partner, die hannoversche ABIAN GmbH. Unterstützung bei der Interface-Umsetzung erhielten die Software-Fachleute dabei von der ebenfalls in Hannover ansässigen Social-Media-Agentur bluehouse GmbH.

Die Lösung wurde schließlich in der Entwicklung eines Online-Magazins gefunden, um in einer virtuellen Ausstellung allen Preisträgern des Wettbewerbs eine Plattform zu geben. Die Idee der  iF online exhibition war geboren.

Benutzerfreundlichkeit und Nutzungsspaß stehen an erster Stelle

Die Anforderungen an die virtuelle Ausstellung waren von Anfang an klar definiert: Sie musste sich deutlich von einem simplen Online-Archiv unterscheiden. Vielmehr sollte eine Galerie entstehen, in der Informationen zu den einzelnen Exponaten und den dazugehörigen Unternehmen sowohl chronologisch als auch thematisch sortiert zur Verfügung gestellt werden. Der Benutzer sollte schnell Zugriff auf die für ihn relevanten Informationen haben und eingeladen werden, weiter im Archiv zu stöbern und sich vielleicht sogar ein wenig in der Welt des Designs zu verlieren.

Nach knapp 12 Monaten Entwicklungszeit konnte die iF online exhibition schließlich veröffentlicht werden - als eigenständige Website, die mit der iF-Website eng verknüpft und an zahlreichen Stellen verlinkt ist. Neben der Darstellung über das Frontend entwickelten die Software-Experten der ABIAN GmbH ein komplexes Backend-System für die redaktionelle Datenvorbereitung und -pflege. Hierfür wurde das Wettbewerbs-Anmeldesystem „My iF“ um zusätzliche Tools erweitert und so der Nutzwert für die iF-Administratoren erhöht.

Große Datenmengen nutzbar machen

„Eine Herausforderung waren die riesigen Datenbestände, die verarbeitet und greifbar gemacht werden mussten“, so Mirko Debuan, Projektleiter auf Seiten der ABIAN GmbH. Immerhin wurden seit 1954 über 60.000 Adressen von iF-Preisträgern registriert. Aus diesen Adressen wurden schließlich rund 11.000 Unternehmensportraits zusammengefasst und den dazu gehörenden iF-Auszeichnungen zugeordnet.

In einer Volltextsuche über alle Jahre und Wettbewerbe können nun Unternehmen und Produkte gesucht werden. Alle erfolgreichen Suchbegriffe werden gespeichert und als Tag Cloud auf der Homepage dargestellt. Zusätzlich kann die Suche auch direkt auf der Homepage erfolgen.

Um ständig neue Inhalte zu bieten, betrachten zudem internationale Design-Experten einen thematischen Ausschnitt aus der großen Menge der Preisträger und der Produkte. Regelmäßig wechselnd präsentiert ein namhafter Designer seine persönlichen Highlights zu einem Thema innerhalb der iF design awards.

Ein Plus für alle Beteiligten

Doch die iF online exhibition bietet nicht nur Mehrwert für den Benutzer. Auch die Wettbewerbsteilnehmer profitieren davon, hier vertreten zu sein, denn: Jeder Unternehmensbeitrag wird neben den Basisdaten mit Bildern, Texten und Links aufgewertet und suchmaschinenoptimiert dargestellt. Über ein Anmeldesystem, welches an das Magazin angebunden wurde, können diese Unternehmensportraits von den jeweiligen Teilnehmern eigenverantwortlich gepflegt und aktualisiert werden. Unternehmen, die mit mindestens drei unterschiedlichen iF Awards ausgezeichnet wurden, können ihr Unternehmensprofil zudem mit einer Success-Story aufzuwerten.

Darüber hinaus besteht für die Preisträger die Möglichkeit, über so genannte „Widgets“, die online direkt auf die Datenbestände der iF online exhibition zugreifen,  Inhalte der iF online exhibition in die eigene Website einzubinden und so auch auf der eigenen Homepage auf die Auszeichnung hinzuweisen.

Design virtuell erlebbar machen und gleichzeitig für Nutzer und Aussteller einen hohen Mehrwert zu bieten– aus diesem ehrgeizigen Gedanken entstand schließlich eine lückenlose Übersicht aller seit 1954 ausgezeichneter Produkte und der daran beteiligten Designer, Unternehmen und Juroren. Eine Zeitreise durch 50 Jahre internationalen Designs – und damit auch ein Stück Zeitgeschichte.

Kontakt

ABIAN GmbH

Hanomaghof 2
D-30449 Hannover